Menschen(s)kinder
Bundesfachkongress mit den Themenschwerpunkten Migration, Flucht, Menschenwürde
Termin: 31.03.2017 14:00 Uhr bis 01.04.2017 14:00 Uhr
Ort: Carl-von Ossietzky-Universität, 26129 Oldenburg

Der Bundesfachkongress bietet Ihnen mehrperspektivische Angebote zu den Themenbereichen Migration und Flucht/Marginalisierung sowie zu Unterstützung/Menschenwürde und Teilhabegerechtigkeit.

Folgende Fragen und Themenkomplexe stehen dabei im Vordergrund:

  • Wer braucht Unterstützung durch wen, und wie sieht diese Unterstützung unter den Aspekten von Teilhabe und Empowerment aus?
  • Welche Vernetzungsmöglichkeiten stehen bereits zur Verfügung und können genutzt werden?
  • Welchen Beitrag kann der vds zur aktuellen gesellschafts- und sozialpolitischen Situation leisten?
  • Welches Selbstverständnis hat der Verband und wie wird dieses Selbstverständnis kommuniziert?
  • Was sind Menschen(s)kinder im Licht des § 1 des Grundgesetzes: "Die Würde des Menschen ist unantastbar"?

Diese und andere Themen möchten wir Ihnen im Rahmen von 20 Seminaren über je 90 Minuten anbieten. Zusätzlich erwarten Sie zwei Hauptvorträge, jeweils zu Beginn der Veranstaltungen am Freitag und Samstag.

Den Freitagskomplex eröffnen Bildungsfachkräfte des Instituts für Inklusive Bildung, eine angegliederte Einrichtung der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, zum Thema "Barrieren in den Köpfen überwinden - Bildungsangebote von und mit Menschen mit Behinderungen".
Prof. Dr. Karsten Speck eröffnet die Samstagsveranstaltungen mit seinem Vortrag "Multiprofessionelle Zusammenarbeit in Schulen. Zwischen Anspruch und Wirklichkeit".

Am Freitagabend findet ein teilnehmergeöffnetes Gespräch mit Impulsen zum Thema "Marginalisierung und Menschenwürde" statt. Zu diesem "Dialog am Abend" kommen Impulsgeber aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Bereichen.

Inhalte werden sein

  • der vds, seine ethische Verantwortung und sein ethisches Verständnis
  • der Verband und seine Verantwortung in der aktuellen politischen, gesellschaftlichen und ethischen Diskussion
  • die Position des vds und anderer gesellschaftlicher Gruppen zu marginalisierten Menschen(s)kindern.

Der Bundesfachkongress richtet sich nicht nur an Lehrkräfte aller Schulformen, an Erzieherinnen und Erzieher, sondern auch an alle, die im weitesten Sinne mit den Themen Migration, Flucht/Marginalisierung und Unterstützung/Menschenwürde befasst sind.

Eine Übersicht über die Inhalte der Veranstaltungen erhalten Sie hier, den zeitlichen Ablauf finden Sie hier.

Bitte wählen Sie aus den aufgeführten Seminaren die vier aus, die Sie gerne besuchen möchten. Wenn sich das von Ihnen gewünschte Seminar nicht mehr anklicken lässt, dann ist bereits die maximale Teilnehmerzahl erreicht.

Teilnahmegebühren:

120 € Vollzahler
  90 € Mitglieder vds, dgs, VBS, bdh
  90 € Studenten, LAA als Vollzahler
         gegen Nachweis
  50 € Studenten, LAA als Mitglied
         gegen Nachweis                                        

Ihre Anmeldung ist verbindlich, wenn Sie von der Geschäftsstelle eine Teilnahmebestätigung erhalten haben. Dies erfolgt zeitnah nach Ihrer Anmeldung per Mail.

Die maximale Teilnehmerzahl ist auf 290 begrenzt.
Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir bei Absagen bis zum 17.02.2017 eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 5 Euro erheben.
Danach gelten folgende Stornogebühren:

 ab dem 18.02.2017      20 % der Kongressgebühr
ab dem 03.03.2017     50 % der Kongressgebühr
 ab dem 17.03.2017    100 % der Kongressgebühr

Ersatzteilnehmer werden anerkannt.

Bei Interesse können Sie die Tagungs-CD zum Preis von 15 Euro für vds-Mitglieder und zum Preis von 24 Euro für Nichtmitglieder gleich bei Ihrer Online-Anmeldung mitbestellen. Diese CD wird Ihnen per Rechnung (zzgl. Versandkosten) zugestellt. Bitte überweisen Sie das Geld für die CD erst nach Erhalt.

Tagungsort:
Carl von Ossietzky-Universität
Ammerländer Heerstraße 114
26129 Oldenburg

Hotel