Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung.
Brief an die Kultusministerkonferenz von Dr. Angela Ehlers

An die Präsidentin der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder, Dr. Stephanie Hubig

nachrichtlich: Jürgen Dusel, Beauftragter der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen

Schnelle Rückkehr zum Regelbetrieb nach Schulschließungen in allen Ländern der Bundesrepublik Deutschland

Liebe Frau Präsidentin Dr. Hubig,

der Verband Sonderpädagogik (vds) dankt Ihnen und Ihren Ministerkolleginnen und -kollegen herzlich für Ihre Anstrengungen in der Corona-Krise, allen Schülerinnen und Schülern so viel Bildungsteilhabe und -teilnahme zu gewährleisten wie nur möglich.

Wir wissen es sehr zu schätzen, dass in der inklusiven Bildung nun auch verstärkt das digitale -Lernen für alle Schülerinnen und Schüler in den Blick genommen wird und bitten dringend darum, alle Förderschulformen sowie Schulen für den sonderpädagogischen Schwerpunkt Pädagogik bei Krankheit mit zu beteiligen.

Sie schreiben in Vorbereitung der nächsten Sitzung der Ministerinnen und Minister am 18. Juni 2020 Folgendes:

Die KMK „bekennt sich zu ihrer Verantwortung für die Gewährleistung des Rechts auf Bildung von Kindern und Jugendlichen. Schule bündelt als Lern- und Lebensort für Kinder und Jugendliche Funktionen, die so kein anderer Lebensbereich übernehmen kann. Deshalb streben die Bildungsministerien der Länder im Interesse der Schülerinnen und Schüler so schnell wie möglich eine Wiederaufnahme des schulischen Regelbetriebs an, sofern das Infektionsgeschehen dies zulässt. Schon jetzt gibt es zahlreiche bereits durchgeführte oder geplante Studien, die eine wichtige Grundlage für weitere Entscheidungen sein können. Die Länder werden sich über die Ergebnisse bereits vorliegender wissenschaftlicher Studien sowie über jeweils in Auftrag gegebene und geplante wissenschaftliche Gutachten und Studien und deren Zwischenergebnisse fortlaufend gegenseitig informieren.“

Die KMK „vereinbart zu ihrer nächsten Sitzung am 18. Juni 2020 Bildungswissenschaftlerinnen und Bildungswissenschaftler einzuladen, um deren Expertise zur Planung und Gestaltung des Schuljahrs 2020/2021 einzuholen.“

Deshalb wendet sich der Verband Sonderpädagogik mit folgenden dringenden Bitten an Sie:

  • Bitte berücksichtigen Sie bei allen Überlegungen nach der Phase der Schulschließungen die besonderen Unterstützungsbedarfe der Schülerinnen und Schüler mit Behinderungen, sonderpädagogischem und pädagogischem Förderbedarf sowie mit sehr individuellen Anforderungsniveaus. Hierzu zählen in besonderem Maße Lernbedürfnisse von Beziehung, Bindung und persönlicher Nähe.
  • Bedenken Sie bitte, dass die besonders vulnerablen Gruppen in der inklusiven Bildung sowie in den Förderschulen häufig nicht in gleicher Weise von der Mischung aus Präsenz- und Distanzlernen profitieren können wie Schülerinnen und Schüler ohne Handicaps. Hierzu zählen für uns stets auch Armutslagen, Fluchterfahrungen bzw. Migrationshintergrund und soziale Einschränkungen.
  • Bitte sorgen Sie gemeinsam mit Ihren Kolleginnen und Kollegen in den Ländern dafür, dass stets auch die wissenschaftlichen Gutachten und Studien, die die Kinder und Jugendlichen mit Handicaps bis hin zu schweren Einschränkungen stark in den Blick nehmen, Berücksichtigung finden und mit zur Grundlage Ihrer Entscheidungen gemacht werden.
  • Und bitte nutzen Sie bei der Einladung an Bildungswissenschaftlerinnen und Bildungswissenschaftler unbedingt auch die Expertise derjenigen, die sich mit Fragestellungen der sonderpädagogischen Unterstützung in der inklusiven Bildung befassen. Das gilt auch für die Expertise von Virologinnen und Virologen – nicht alle haben die besonders vulnerablen Gruppen an Schulen stark im Blick.

Für alle Fragestellungen im Zusammenhang mit der Gestaltung des kommenden Schuljahrs und der inklusiven Bildung steht Ihnen der vds mit seiner sonderpädagogischen Expertise jederzeit gern zur Verfügung.

Wiederum verbunden mit der herzlichen Bitte um schnelle Weiterleitung dieses Schreibens an Ihre Ministerkolleginnen und -kollegen grüße ich Sie herzlich und wünsche Ihnen weiterhin eine gute Gesundheit und viel Kraft für die großen Herausforderungen im Bildungsbereich.

 

Ihre

Bundesvorsitzende Verband Sonderpädagogik e.V. (vds)

zurück