Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung.
Willkommen beim Verband Sonderpädagogik e.V. (vds)

Der Bundesvorstand wünscht allen ein friedvolles, besinnliches Weihnachtsfest und Glück, Zufriedenheit und Gesundheit für das Jahr 2019.

Neue Postanschrift der Bundesgeschäftsstelle

Bitte beachten Sie: Ab dem 25.10.2018 lautet die Postanschrift der Bundesgeschäftsstelle des Verbands Sonderpädagogik e. V.:
Hans-Sachs-Weg 18, 97082 Würzburg.
Sie erreichen uns unter folgenden Telefonnummern:

Beate Lesch +49-931 24 020
Eunike Strößner +49-931 200 823 88
Christa Härter +49-931 200 823 90
Fax +49-931 24 023

Der Verband Sonderpädagogik e.V. besteht seit 1898 und hat ca 8.000 Mitglieder. Die Arbeit des Verbands beinhaltet alle Aspekte der pädagogischen Förderung behinderter und von Behinderung bedrohter Menschen. Seine Mitglieder stehen zum großen Teil in der praktischen Arbeit für behinderte oder benachteiligte Kinder und Jugendliche. Daneben ist der vds Herausgeber der europaweit auflagenstärksten Fachpublikation, der ZEITSCHRIFT FÜR HEILPÄDAGOGIK, geführt im European Index for the Humanities.

Der Verband Sonderpädagogik e. V. bietet über seine eigene Bildungsakademie ein umfangreiches Fortbildungsangebot und veranstaltet jährlich mehrere bundesweite Fachkongresse. Der alle drei Jahre stattfindende Sonderpädagogische Kongress in Weimar ist über die Landesgrenzen hinweg bekannt und nachgefragt.

Seit vielen Jahren ist der Verband Sonderpädagogik e. V. um den wissenschaftlichen Nachwuchs bemüht und bietet jungen Wissenschaftlern regelmäßig eine Plattform zum Austausch.
Die internationalen Kontakte des vds erstrecken sich über das gesamte europäische Ausland. Hier steht das Thema Lehrerbildung im Mittelpunkt der Vernetzung.

Hier finden Sie die aktuellen Literaturempfehlungen 2019, zusammengestellt von Dorit Wernicke. (mehr)
07.01.2019
(pm) Die Bundesländer lehnen die Änderung des Grundgesetzes im Zuge des Digitalpakts ab. Damit wird eine historische Chance für mehr Bildungsgerechtigkeit in der deutschen Bildungslandschaft vertan, kommentiert der Verband Sonderpädagogik diesen Vorgang. Dies trifft vor allem Kinder und Jugendliche in Armuts- und Risikolagen.
Mit einer Änderung des Grundgesetzes wäre der Weg dafür frei, dass die Länder und der Bund Bildungsprojekte im Schulterschluss finanzieren. Dass eine solche Kooperation immer von beiden Seiten mitfinanziert und die Umsetzung... (mehr)
15.12.2018
Gymnasium Horn (HB): Sonderpädagogen kritisieren inklusionsfeindliche Haltung
Die Bremer Bildungssenatorin Bogedan hat entschieden, vorerst Schülerinnen und Schüler mit Bedarf an sonderpädagogischer Unterstützung vom Gymnasium Horn auf andere Schulen zu verteilen. Für diese Entscheidung gebührt... (mehr)
30.09.2018
Aktuell
Sonderpädagogik in Zeiten des Übergangs

Die Hauptversammlung als Instrument der Willensbildung des Landesverbands sollte immer auch ein... mehr

Zeitschrift
Aktuelle Ausgabe weiter
Termin
22.03.2019

Autismus-Spektrum verstehen und pädagogische Beziehungen sicherstellen
Bundesfachkongress

mehr...