Leichte und Einfache Sprache im Unterricht

Die Umsetzung der inklusiven Bildung stellt für alle Beteiligten eine große Herausforderung dar. Unterrichtsangebote müssen veränderten Rahmenbedingungen angepasst werden. Ein wesentliches Aufgabenfeld stellt die Leichte Sprache dar, die Menschen, denen das Lesen und Verstehen von Texten schwerfällt, den Zugang zu wichtigen Informationen und damit Hilfe zur vollen und wirksamen Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglicht. Leichte Sprache stellt eine Form der Barrierefreiheit dar, die unerlässliche Voraussetzung inklusiven Unterrichts ist.

Ziel des Seminars ist das Kennenlernen von Unterrichtsmaterialien in Leichter Sprache und des Nachteilsausgleichs durch Einfache Sprache. Es wird zunächst ein Überblick über Leichte Sprache und ihre Kriterien im Kontext des Unterrichts gegeben. Unterrichtsmaterialien in Leichter Sprache werden präsentiert und abschließend wird Einfache Sprache als Nachteilsausgleich vorgestellt.

Referentin:
Sonja Abend, M.A., Diplom-Verwaltungswirtin (FH); Lehrbeauftragte an der Technischen Hochschule Nürnberg

Adressaten:

Lehrkräfte und Schulbegleitungen

Termin:

Dienstag, 27.09.2022 16:30 Uhr bis 18:00 Uhr

Anmerkung:

Dieses Seminar steht mit dem Einführungsseminar: „Einfache Sprache im Überblick“ am 20.09.2022 in inhaltlichem Zusammenhang, ist aber auch einzeln buchbar und in sich umfassend und abgeschlossen.

Den Link zur Veranstaltung schicken wir Ihnen ein bis zwei Tage vorher zu. Sie benötigen kein Zoom-Konto, allerdings empfiehlt sich die Installation der kostenlosen Zoom-App, damit Ihnen sämtliche Funktionen zur Verfügung stehen.

Veranstaltungsnummer 22.2-5532

Kosten:

45,00 Euro Vollzahler

30,00 Euro Mitglied im vds

35,00 Euro Studierende und Referendare

25,00 Euro Studierende und Referendare als Mitglieder im vds

Anmeldeschluss: 17.09.2022