Diese Seite verwendet Cookies. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu und akzeptieren unsere Datenschutzerklärung.
"Zeitschrift für Heilpädagogik" - Ausgabe 10/21
Aus dem Inhalt:

Cornelia Gresch, Monja Schmitt, Lena Külker, Janine Schledjewski, Katrin Böhme, Michael Grosche 484
Schulische Ausgangslagen und organisatorische Gestaltungsformen von Inklusion in der Sekundarstufe I in Deutschland
vds aktuell
Bericht des Bundesvorstands zur 50. Hauptversammlung 2021 508
Berichte aus den Ländern 513
Bericht der Bundesreferentinnen und Bundesreferenten 559
Buchbesprechungen 573

Liebe Leserinnen und Leser!

Vom 18. bis zum 20. November 2021 tagt die Hauptversammlung des Verbands Sonderpädagogik e.V. (vds) in Pforzheim. Dieses wichtigste Gremium kommt alle zwei Jahre zusammen und stellt die entscheidenden Weichen der Verbandsarbeit durch umfassende Diskussionsprozesse zu den eingereichten Anträgen und Berichten von Bundesvorstand, Landesverbänden und Referaten.

Diese 50. Tagung des Souveräns unseres Verbands wird geprägt sein durch die Auswirkungen der Corona­Pandemie: erstmals in der Verbandsgeschichte – und ausgerechnet zu diesem Jubiläum – wird es eine hybride Veranstaltung werden: Die Mitglieder des Bundesausschusses sowie die Delegierten des gastgebenden Landesverbands Baden­Württemberg werden vor Ort im Tagungszentrum dabei sein können, alle anderen Delegierten und Gäste werden online teilnehmen. Wir wünschen uns alle, dass unter diesen besonderen Bedingungen dennoch das besondere Hauptversammlungs­Gefühl aufkommen und die entscheidenden Fragen beraten werden können:
Welche Ziele wollen wir als Verband Sonderpädagogik in den kommenden beiden Jahren erreichen? Welche bildungs­ und sozialpolitischen Entwicklungen sind in den Bundesländern und in Deutschland insgesamt zu verzeichnen und wo müssen wir unbedingt aktiv werden? Was wollen wir mit gezielten Nachfragen bei den politischen Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträgern voranbringen, wie zum Beispiel Mindestvoraussetzungen für gelingende inklusive Bildung in allen Bildungseinrichtungen in unserem Land? Gibt es Entwicklungen, die wir als Fachverband keinesfalls mittragen und denen wir gemeinsam entgegentreten müssen? Das ist die große Chance, die unser Fachverband vds bietet: Wir treten gemeinsam für unsere Fachdisziplinen in der Sonderbzw. Heilpädagogik ein und engagieren uns für eine gesicherte und Bildungsteilhabe der Menschen mit Behinderungen und Ausgrenzungserfahrungen.

Dieses Heft wirft einen Blick zurück: Was konnte der Verband Sonderpädagogik auf den Ebenen des Bundes, der Landesverbände und der Referate in den zurückliegenden zwei Jahren realisieren? Dieses entnehmen Sie, liebe Leserinnen und Leser, bitte den zahlreichen Berichten in diesem Heft. Einleitend können wir Ihnen zudem eine umfassende Darstellung der inklusiven Bildung in der Sekundarstufe I präsentieren. Die Autorinnen und Autoren stellen Ergebnisse einer großen deutschlandweiten Erhebung zu den dortigen Rahmenbedingungen vor.

Dieses Heft ist inhaltlich die Vorbereitung auf die Hauptversammlung in Pforzheim. Es ist zugleich für Sie als Mitglieder des Verbands Sonderpädagogik sowie für die Leserinnen und Leser, die (noch) nicht Mitglieder sind, ein Einblick in die aktive Verbandsarbeit. Vielleicht bekommen Sie Interesse, aktiv mitzuarbeiten und sich für gelingende inklusive Bildungsteilhabe für alle Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen zu engagieren. Melden Sie sich bei Ihrem Landesverband – alle Ansprechpartner werden in diesem Heft genannt. Wir freuen uns auf neue Mitglieder sowie auf die weitere gute Zusammenarbeit mit Ihnen allen!

Conny Melzer         Peter Wachtel         Angela Ehlers

zurück